Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Konvent der Mallersdorfer Franziskanerinnen, Werdenfels

1930 kamen zunächst drei Mallersdorfer Franziskanerinnen zur Bewirtschaftung ins Haus Werdenfels, das 1929 von der Diözese Regensburg erworben und anfangs als Jugenderholungsheim geführt wurde.
Schon 1934 erhielt es die Bestimmung „Diözesanexerzitienheim“. Als ab 1954 nach einem Erweiterungsbau zusätzlich ein Lehrgang für Hauswirtschaft errichtet wurde, waren mehrere Mallersdorfer Schwestern hier stationiert und als Lehrerinnen tätig.

Heute arbeiten noch vier unserer Schwestern ehrenamtlich mit im Büro-, Laden- und Versandbereich, im Sakristei- und Empfangsdienst, bei der Wäschepflege, in der Kursleitung und Begleitung.
DieGäste des Exerzitienhauses schätzen deren Präsenz und Kontaktbereitschaft.

Seit 2014 gibt es in Haus Werdenfels außerdem zwei indische Schwestern und seit 2019 auch eine Sießener Franziskanerin.

werdenfels hp
2. Reihe: Sr. Irmlinde, Sr. Antonett, Sr. Magdalena, Sr. Hergard
1. Reihe: Sr. Deepa, Sr. Teresa, Sr. Adelind,


Konvent der Mallersdorfer Franziskanerinnen
Waldweg 15
93152 Nittendorf - Werdenfels 

Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.