Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Konvent der Mallersdorfer Franziskanerinnen, Kézdiszentlélek

Das kleine Altenheim „Szent Klára“ in Kézdiszentlélek wurde 1995 eröffnet für 17-18 alte und pflegebedürftige Menschen, die nur eine geringfügige Rente beziehen. Von Beginn an wurde es von uns Schwestern geführt.
Unser Ziel ist es, diese bisher in Armut und oft in Verlassenheit lebenden Männer und Frauen in unserem Heim zu betreuen und zu pflegen, um ihre Not zu lindern und ihren Lebensabend möglichst sorgenfrei zu gestalten.
Drei Schwestern wirken in dieser Niederlassung:
Sr. M. Rozita, ausgebildet im sozialpflegerischen Bereich, ist als Konventoberin mitverantwortlich in der Leitung des Altenheimes, das sich jetzt in unserer Trägerschaft befindet.
Sr. M. Timea arbeitet als gelernte Altenpflegerin und Sr. M. Klarissza. Theologiestudentin, hilft zurzeit in der Altenpflege gerne mit.
Zusammen mit einigen Mitarbeiterinnen aus dem Ort und der Umgebung versuchen wir die Heimbewohner auch körperlich und geistig zu fördern, für sie da zu sein, besonders auch wenn ihr Lebensweg zu Ende geht.
Zusätzlich halten wir uns offen für Anfragen und Bitten um Hilfe, die aus der Pfarrei an uns gerichtet werden.

 kezdi

Konvent der Mallersdorfer Franziskanerinnen
Szent Klára Öregotthon
Sanzieni Nr. 41
RO-527 150 Jud. Covasna

Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.