Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Aktuelles

In Erinnerung an das Lebenswerk und das vom christlichen Glauben getragene soziale Engagement unseres Ordensgründers Dr. Paul Josef Nardini wird alljährlich an Absolventinnen der Nardini-Realschule Mallersdorf, der Fachakademie für Sozialpädagogik Mallersdorf und der Pflegeschule am Nardiniklinikum in Zweibrücken der Paul-Josef-Nardini-Preis verliehen. Pro Einrichtung werden 700,00 € Preisgeld ausgelobt. Ausgezeichnet werden Schülerinnen bzw. Studierende, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich im sozialen und kirchlichen Bereich oder nachhaltig zum Schutz der Umwelt einsetzen.

Im Rahmen der Abschlussfeier der Nardini-Realschule konnte an drei Schülerinnen der  Paul-Josef-Nardini-Preis überreicht werden. Die Preisträgerinnen trugen durch ihr jahrelanges Engagement als Ministrantinnen und in der Begleitung von Gruppen wesentlich zu einem aktiven Pfarrleben bei. Außerdem sind sie in der freiwilligen Feuerwehr oder bei Kolping engagiert. Im schulischen Umfeld unterstützten sie schwächere Mitschülerinnen beim Lernen, arbeiteten als Schulsanitäter oder in der Arbeitsgemeinschaft Integration.
Wir gratulieren den Preisträgerinnen sehr herzlich und danken ihnen für ihren Beitrag zu einer menschlicheren Gesellschaft.

nardini preisBildnachweis: isymoments Photography
Die Preisträgerinnen zusammen mit Generaloberin Sr. M. Jakobe Schmid, Herrn Superior Gottfried Dachauer und Herrn Thomas Dambacher, RSD

 

An der Fachakademie für Sozialpädagogik wurde in der Schulabschlussfeier der Paul-Josef-Nardini-Preis an fünf angehende Erzieherinnen verliehen. Die Preisträgerinnen sind aktiv in der Pfarreiarbeit als Oberministrantinnen, Pfarrgemeinderatsmitglieder und in der Kirchenmusik mit Kindern. Einige zeigen sich verantwortlich als Vorständinnen in der KLJB und als aktive Mitglieder der örtlichen Jugend-Feuerwehren. In ihrer Laudatio wünschte Sr.Melanie Gollwitzer, Generalvikarin, weiterhin die Freude am ehrenamtlichen Engagement, das Kindern und Jugendlichen zugute kommt.

nardini preis faks h
Die Preisträgerinnen zusammen mit Sr. M. Melanie Gollwitzer (li), Generalvikarin, und Sr. M. Ariane Huber (re), Schulleiterin

Schon fast 20 Jahre hindurch verziert eine Bastelgruppe um Frau Rottmeier Osterkerzen, die dann über verschiedene Vertriebswege abgesetzt werden. Was im Kleinen über einen Schulbasar anfing hat sich inzwischen zu einer festen, ertragreichen Hilfsaktion entwickelt. Vor Pandemiezeiten waren es bis zu 900 Kerzen, die in einem Jahr verziert und verkauft wurden. Diese Marke konnte in diesem Jahr nicht erreicht werden, aber es wurde doch eine sehr stattliche Anzahl: 650 Stück. Wie die vergangenen Jahre auch ging der größte Teil des Erlöses wieder an unsere Mitschwestern in Nkandla in Südafrika zur Unterstützung ihrer Arbeit im SOP (= Sizanani Outreach Programm).

bastelgruppe 2022 1
Die fleißigen Bastlerinnen mit Sr. M. Carola, Sr. M. Catherine udn Sr. M. Michaelis (von links)


Vor kurzem war die Gruppe im Kloster Mallersdorf, um die Spende zu überreichen. Heuer konnten diese Sr. M. Michaelis und Sr. M. Carola, die zum Heimaturlaub in Deutschland weilen, persönlich entgegennehmen. Sie waren hocherfreut über die stolze Summe von 1000,00 € und bedankten sich aufs Herzlichste bei den Bastlerinnen für ihren Einsatz und ihre Mühe. Sr. M. Carola berichtete anschließend ausführlich von der derzeitigen Situation in Nkandla. Die Gruppe konnte sich dadurch selbst davon überzeugen, dass sie durch ihren Einsatz sehr zum Wohl der Armen und der verwaisten Kinder beitragen.

 

Wahrlich keine Selbstverständlichkeit ist es, dass jemand 40 Jahre bei einem Arbeitgeber verweilt. Die Ordensleitung konnte kürzlich unserem Mitarbeiter Herrn Josef Putz für diese langjährige Treue ihren Dank und ihre Anerkennung aussprechen in Form eines Präsentkorbes.
Als ausgebildeter Schreiner arbeitete Herr Putz über Jahrzehnte in unserer Klosterschreinerei. Vor acht Jahren erklärte er sich bereit, in unserem Schwesternaltenheim St. Maria die zu seiner Ausbildung passenden Hausmeistertätigkeiten zu übernehmen und Fahrdienste zu leisten.
Herr Putz erwies sich all die Jahre als sehr zuverlässiger, gewissenhafter und fleißiger Mitarbeiter. Die Schwestern schätzen seine freundliche und zuvorkommende Art. Er selber sagt: Ich bin gerne für die Schwestern da.

putz1

Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.